Jahrgangsmischung

Die Grundschule Klostergarten

  • unterrichtet seit 1997 nach dem Konzept „Schulanfang auf neuen Wegen“ (Jahrgangsmischung in Klasse 1/2 und seit dem Schuljahr 2012/13 auch 2 der 3./4.Klassen)
  • baut ihr pädagogisches Konzept bezüglich der Öffnung des Unterrichts stetig weiter aus.  Dazu gehören die Umgestaltung der Lernumgebung, regelmäßige klassen- und jahrgangsübergreifende Projekte und verschiedene Formen selbstgesteuerten Arbeitens im Klassenverband.
  • sichert die Qualität des Unterrichts durch
    • Öffnung der Klassenzimmer und gegenseitige Unterrichtsbesuche
    • gemeinsame Planung und Reflexion
    • gemeinsame Verantwortung
    • Entwicklung und Bewusstmachen von Qualitätskriterien

Präsentation zum Thema Jahrgangsmischung  

Schwerpunkt Klasse 3/4

 

Präsentation aktualisiert am 04.06.2021

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Patensystem

Am ersten Schultag werden die Schulanfänger z.B. von ihren Paten in die Klassengemeinschaft geführt. Die höhere Sozialkompetenz der Kinder, die u.a. auch durch die Bildung der Patenschaften nach dem Prinzip „Helfen und Helfen lassen“ erwächst, wirkt sich wohltuend auf die gesamte Schulgemeinschaft aus.

Tagesplanung

Für eine optimale Förderung aller Kinder einer jahrgangsgemischten Klasse müssen individualisierende Unterrichtsformen berücksichtigt werden. Von den Schülerinnen und Schülern wird in hohem Maße erwartet, dass diese selbstständig und engagiert lernen. Um dies ermöglichen zu können, muss auch der Stundenplan einer solchen Klasse anders gestaltet werden. So könnte ein Schultag in der Klasse 1/2 aussehen.

Tagesplan
Sitzkreis gemeinsamer Uunterricht

Gemeinsamer Unterricht

Erst- und Zweitklässler arbeiten am gleichen Rahmenthema.

Weitere Information

Weitere Informationen zur Jahrgangsmischung an unserer Schule sowie ein Beispiel Tagesablauf in einer jahrgangsgemischten Klasse haben wir für Sie hier zusammengefasst:

GS Klostergarten Jahrgangsmischung